1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Studien: Kinder älterer Väter sind weniger clever - aber Fisch hilft

Studien: Kinder älterer Väter sind weniger clever - aber Fisch hilft

San Francisco. Kinder älterer Väter schneiden nach einer Studie schlechter bei Intelligenztests ab als der Nachwuchs junger Männer. Bei den Frauen verhält es sich dagegen umgekehrt: Je älter Mütter sind, desto klüger scheinen ihre Kinder zu sein. Das fanden australische Forscher bei der Auswertung der Daten von 33 437 Mädchen und Jungen heraus

San Francisco. Kinder älterer Väter schneiden nach einer Studie schlechter bei Intelligenztests ab als der Nachwuchs junger Männer. Bei den Frauen verhält es sich dagegen umgekehrt: Je älter Mütter sind, desto klüger scheinen ihre Kinder zu sein. Das fanden australische Forscher bei der Auswertung der Daten von 33 437 Mädchen und Jungen heraus. Für diese Ergebnisse gibt es jedoch keine Erklärung. Die zwischen 1959 und 1965 in den USA geborenen Kinder hatten im Rahmen eines früheren Projekts kognitive Tests absolviert, als sie acht Monate, vier und sieben Jahre alt waren. Jetzt analysierten Forscher von der Uni Queensland in Brisbane die Daten aus der Studie neu und kamen zu den überraschenden Ergebnissen. Eine weitere Studie kommt zu dem Schluss, dass der Verzehr von Fisch den Intelligenzquotienten bei Jugendlichen erhöht. Wissenschaftler der Universitätsklinik von Göteborg wollen herausgefunden haben, dass männliche Jugendliche, die regelmäßig Fisch essen, einen deutlich höheren IQ als ihre Altersgenossen haben. dpa/afp