Studie: Zeitarbeit bringt selten Festanstellung

Studie: Zeitarbeit bringt selten Festanstellung

Gütersloh. Zeitarbeit und befristete Verträge sind nur selten Sprungbretter für eine Festanstellung. Das ist das Ergebnis einer gestern vorgestellten Studie der Bertelsmann-Stiftung in Gütersloh

Gütersloh. Zeitarbeit und befristete Verträge sind nur selten Sprungbretter für eine Festanstellung. Das ist das Ergebnis einer gestern vorgestellten Studie der Bertelsmann-Stiftung in Gütersloh. Es habe sich vielmehr ein eigenständiges, dauerhaftes Beschäftigungssegment entwickelt, das für viele Arbeitnehmer die Hoffnung auf einen raschen Übergang in reguläre Erwerbstätigkeit nicht erfüllen konnte, sagte Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Stiftung. Insgesamt spielt die Zeitarbeit nach der Studie aber weiterhin eine untergeordnete Rolle in Deutschland. 2007 habe ihr Anteil 1,6 Prozent aller geleisteten Arbeitsstunden ausgemacht - im internationalen Vergleich liegt Deutschland damit im hinteren Mittelfeld. Bei befristeten Beschäftigungen, die 15 Prozent ausmachten, liege Deutschland aber im oberen Mittelfeld. epd/dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung