Studie: Saarländer gewinnen mehr wirtschaftliche Freiheit

Potsdam/Saarbrücken. Beim bundesweiten Vergleich der wirtschaftlichen Freiheit hat das Saarland aufgeholt. Das zeigt eine Studie der Friedrich-Naumann-Stiftung.

Potsdam/Saarbrücken. Beim bundesweiten Vergleich der wirtschaftlichen Freiheit hat das Saarland aufgeholt. Das zeigt eine Studie der Friedrich-Naumann-Stiftung. Demnach verbesserte sich das Saarland leicht von 6,4 auf 6,5 Punkte, bleibt bundesweit jedoch mit Platz sieben im Mittelfeld. Bewertet wurden unter anderem der Umfang staatlicher Investitionen und Finanzhilfen, die Höhe der Gewerbesteuer und die Zahl der Sozialhilfe-Empfänger. Am besten schnitt Bayern ab, gefolgt von Baden-Württemberg. > Seite A6: Bericht red