Studie: Jugendliche blicken optimistischer in die Zukunft

Studie: Jugendliche blicken optimistischer in die Zukunft

Berlin/Saarbrücken. Die Stimmung unter Deutschlands Jugendlichen hat sich trotz der Wirtschaftskrise verbessert. Die Zwölf- bis 25-Jährigen ließen sich auch durch unsichere Aussichten am Arbeitsmarkt nicht von ihrer optimistischen Grundhaltung abbringen, heißt es in der neuen Shell-Jugendstudie. Bei Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien nahm die Zuversicht hingegen ab

Berlin/Saarbrücken. Die Stimmung unter Deutschlands Jugendlichen hat sich trotz der Wirtschaftskrise verbessert. Die Zwölf- bis 25-Jährigen ließen sich auch durch unsichere Aussichten am Arbeitsmarkt nicht von ihrer optimistischen Grundhaltung abbringen, heißt es in der neuen Shell-Jugendstudie. Bei Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien nahm die Zuversicht hingegen ab. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (Foto: dpa) und ihre saarländische Amtskollegin Annegret Kramp-Karrenbauer (beide CDU) betonten die Bedeutung frühkindlicher Bildung, um sozialen Nachteile rechtzeitig entgegenzuwirken. und Meinung dapd