Studie: 2018 weltweit 16 Kriege - 4 weniger als 2017

Konfliktherde der Welt : Studie zählt 2018 weltweit 16 Kriege

Weltweit 213 gewaltsame Konflikte zwischen Staaten, Volksgruppen oder politischen Gruppen verzeichnet das „Konfliktbarometer 2018“. Die vom Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung am Freitag veröffentlichte Studie listet 16 Kriege als Konflikte der höchsten Eskalationsstufe auf, vier weniger als im Jahr zuvor.

Globale Kriegsherde sind demnach vor allem der Mittlere Osten, der Maghreb und afrikanische Staaten südlich der Sahara.

Mehr von Saarbrücker Zeitung