Strenger Winter kostet das Saarland 15 Millionen Euro

Saarbrücken. Der schneereiche Winter kommt das Saarland teuer zu stehen: Das Verkehrsministerium rechnet mit Kosten von mindestens 15 Millionen Euro für Winterdienst und Straßensanierungen. Das seien acht Millionen Euro mehr als üblich

Saarbrücken. Der schneereiche Winter kommt das Saarland teuer zu stehen: Das Verkehrsministerium rechnet mit Kosten von mindestens 15 Millionen Euro für Winterdienst und Straßensanierungen. Das seien acht Millionen Euro mehr als üblich. Die Hälfte davon entfällt auf den Einsatz von Räumfahrzeugen, die zwischen November und März an 109 Tagen unterwegs waren und 35 000 Tonnen Streusalz auf die Straßen brachten. Für die Beseitigung von Straßenschäden veranschlagt das Ministerium ebenfalls vier Millionen Euro zusätzlich. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort