Streit zwischen Berlin und Paris belastet EU-Gipfel

Streit zwischen Berlin und Paris belastet EU-Gipfel

Brüssel. Der Streit zwischen Paris und Berlin um den Weg aus der Schuldenkrise sowie neue Sorgen um Griechenland überschatten den EU-Sondergipfel in Brüssel. Vor dem abendlichen Treffen der 27 EU-Staats- und Regierungschefs traten die Differenzen zwischen Deutschland und Frankreich um gemeinsame Staatsanleihen der Euro-Länder wieder offen zu Tage

Brüssel. Der Streit zwischen Paris und Berlin um den Weg aus der Schuldenkrise sowie neue Sorgen um Griechenland überschatten den EU-Sondergipfel in Brüssel. Vor dem abendlichen Treffen der 27 EU-Staats- und Regierungschefs traten die Differenzen zwischen Deutschland und Frankreich um gemeinsame Staatsanleihen der Euro-Länder wieder offen zu Tage. Frankreichs Staatspräsident François Hollande wiederholte seine Forderung nach sogenannten Eurobonds. Dagegen bekräftigte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) das "Nein" Deutschlands zu Eurobonds. "Das würde ja bedeuten, dass wir falsche Anreize geben", sagte Schäuble. und Meinung dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung