1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Stimmen zur angestrebten Koalition an der Saar

Stimmen zur angestrebten Koalition an der Saar

Das sagen die Spitzenmänner der CDU, SPD, Grünen und Linkspartei zu "Jamaika" an der Saar

Saarlands Ministerpräsident Peter Müller (CDU): „Alle haben Zugeständnisse gemacht, aber alle finden sich in der grundsätzlichen Konzeption wieder.“ / „Wir wollen, dass dieses Modell ein Erfolgsmodell wird.“ (über die Sondierungen mit Grünen und FDP und den Verhandlungen zu einem „Jamaika“-Bündnis am Montag in Saarbrücken)

SPD-Landeschef Heiko Maas: „Ich bin auch nur ein Mensch und keine Maschine.“ / „Ich gehe lieber aufrecht in die Opposition als ohne Rückgrat in die Staatskanzlei (über die Entscheidung der Grünen gegen ein Linksbündnis und seine Rücktrittsgedanken)

Saarlands Grünen-Chef Hubert Ulrich: „Wir Grünen haben im Landtagswahlkampf keine Koalitionsoption ausgeschlossen.“ „Wir müssen nichts, gar nichts von dem zurücknehmen, was wir den Wählern im Wahlkampf gesagt haben.“ (zu Kritik an der Entscheidung seiner Partei für ein Bündnis mit CDU und FDP)

Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine: „Das Saarland wird keine soziale Stimme im Bundesrat sein.“ „Die Entscheidung hat uns nicht im geringsten überrascht.“ / „Das werde ich jetzt in aller Ruhe überlegen und entscheiden.“ (zur Entscheidung der Grünen, mit CDU und FDP im Saarland eine „Jamaika“-Koalition zu bilden / bzw. auf die Frage, ob er weiter Fraktionschef im Saar-Landtag bleiben will)