Steinbrück will die Familienpolitik grundlegend überprüfen

Steinbrück will die Familienpolitik grundlegend überprüfen

Berlin. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will im Fall eines Wahlsieges das gesamte System der familienpolitischen Leistungen auf den Prüfstand stellen. Der Schwerpunkt müsse auf einer verbesserten Betreuung von Kleinkindern und Schülern liegen. Ein von der Bundesregierung beauftragter Gutachterkreis war zu dem Schluss gekommen, dass viele Familienleistungen wirkungslos bleiben

Berlin. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will im Fall eines Wahlsieges das gesamte System der familienpolitischen Leistungen auf den Prüfstand stellen. Der Schwerpunkt müsse auf einer verbesserten Betreuung von Kleinkindern und Schülern liegen. Ein von der Bundesregierung beauftragter Gutachterkreis war zu dem Schluss gekommen, dass viele Familienleistungen wirkungslos bleiben. Saar-Familienminister Andreas Storm (CDU) forderte gestern gegenüber der SZ, den 2009 von der Bundesregierung in Auftrag gegebenen Expertenbericht zu den familienpolitischen Leistungen noch vor der Bundestagswahl vorzulegen. , Interview, A 4: Meinung dpa/red

Mehr von Saarbrücker Zeitung