Steinbrück hält Politiker in Deutschland für unterbezahlt

Berlin/Saarbrücken. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (Foto: dpa) hat höhere Diäten für Politiker gefordert. In einem Interview sagte der SPD-Politiker am Wochenende: "Ich zum Beispiel verdiene ungefähr 9000 Euro netto im Monat. Das ist für die meisten Menschen ganz sicher sehr viel Geld. Aber im Verhältnis zu Leuten in der Wirtschaft oder Anwälten ist das wenig

Berlin/Saarbrücken. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (Foto: dpa) hat höhere Diäten für Politiker gefordert. In einem Interview sagte der SPD-Politiker am Wochenende: "Ich zum Beispiel verdiene ungefähr 9000 Euro netto im Monat. Das ist für die meisten Menschen ganz sicher sehr viel Geld. Aber im Verhältnis zu Leuten in der Wirtschaft oder Anwälten ist das wenig. Ich arbeite jeden Tag 14 oder 15 Stunden - fast die ganze Woche - und finde, dafür ist das Gehalt nicht zu hoch." Der "einfache" Abgeordnete im saarländischen Landtag erhält monatlich übrigens rund 6000 Euro brutto. Hinzu kommen Fahrtpauschalen und Sitzungsgelder. dpa/red