1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Starke Kaffeetrinker leiden häufiger an Halluzinationen

Starke Kaffeetrinker leiden häufiger an Halluzinationen

London. Wer mehr als sieben Tassen Kaffee am Tag trinkt, leidet häufiger unter Halluzinationen. Laut einer gestern veröffentlichten Studie der britischen Durham-Universität ist die Wahrscheinlichkeit, Stimmen von imaginären Personen zu hören, bei Menschen mit großem Kaffeekonsum dreimal höher als bei Menschen, die weniger als eine Tasse Kaffee am Tag trinken

London. Wer mehr als sieben Tassen Kaffee am Tag trinkt, leidet häufiger unter Halluzinationen. Laut einer gestern veröffentlichten Studie der britischen Durham-Universität ist die Wahrscheinlichkeit, Stimmen von imaginären Personen zu hören, bei Menschen mit großem Kaffeekonsum dreimal höher als bei Menschen, die weniger als eine Tasse Kaffee am Tag trinken. Ob viel Kaffee tatsächlich Halluzinationen auslöst, sei aber noch unklar, sagte Simon Jones. Nach den Worten seines Co-Autors Charles Fernyhough könnte auch sein, dass Menschen mit Wahnvorstellungen häufiger zu Kaffee greifen, um mit ihren außergewöhnlichen Erfahrungen umzugehen. afp

Wer viel Kaffee trinkt, hört unter Umständen Stimmen, die gar nicht da sind. Foto: dpa
Wer viel Kaffee trinkt, hört unter Umständen Stimmen, die gar nicht da sind. Foto: dpa
Wer viel Kaffee trinkt, hört unter Umständen Stimmen, die gar nicht da sind. Foto: dpa
Wer viel Kaffee trinkt, hört unter Umständen Stimmen, die gar nicht da sind. Foto: dpa
Wer viel Kaffee trinkt, hört unter Umständen Stimmen, die gar nicht da sind. Foto: dpa
Wer viel Kaffee trinkt, hört unter Umständen Stimmen, die gar nicht da sind. Foto: dpa
Wer viel Kaffee trinkt, hört unter Umständen Stimmen, die gar nicht da sind. Foto: dpa
Wer viel Kaffee trinkt, hört unter Umständen Stimmen, die gar nicht da sind. Foto: dpa
Wer viel Kaffee trinkt, hört unter Umständen Stimmen, die gar nicht da sind. Foto: dpa
Wer viel Kaffee trinkt, hört unter Umständen Stimmen, die gar nicht da sind. Foto: dpa