Staatsanwaltschaft macht Wulff Angebot

Berlin. Die Staatsanwaltschaft Hannover will das Ermittlungsverfahren gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff offenbar gegen Zahlung einer Geldauflage einstellen. Die Rede ist von bis zu 50 000 Euro. Das Angebot gilt nach Medienberichten auch für Filmproduzent David Groenewold. Ermittelt wird wegen des Verdachts der Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung

Berlin. Die Staatsanwaltschaft Hannover will das Ermittlungsverfahren gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff offenbar gegen Zahlung einer Geldauflage einstellen. Die Rede ist von bis zu 50 000 Euro. Das Angebot gilt nach Medienberichten auch für Filmproduzent David Groenewold. Ermittelt wird wegen des Verdachts der Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung. , Meinung afp

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort