1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Spekulationen um Rückkehr von Lafontaine in Bundespolitik

Spekulationen um Rückkehr von Lafontaine in Bundespolitik

Saarbrücken. Nach seinem Bekenntnis zu Partei-Vizechefin Sahra Wagenknecht (42) als neuer Partnerin wird auch über eine Rückkehr von Oskar Lafontaine (68) nach Berlin spekuliert. Der Fraktionschef der Linken im Bundestag, Gregor Gysi, hat sich in einem "Spiegel"-Interview erneut für eine größere Rolle des früheren Vorsitzenden in der Partei stark gemacht

Saarbrücken. Nach seinem Bekenntnis zu Partei-Vizechefin Sahra Wagenknecht (42) als neuer Partnerin wird auch über eine Rückkehr von Oskar Lafontaine (68) nach Berlin spekuliert. Der Fraktionschef der Linken im Bundestag, Gregor Gysi, hat sich in einem "Spiegel"-Interview erneut für eine größere Rolle des früheren Vorsitzenden in der Partei stark gemacht. "Er ist wieder gesund, er ist quicklebendig", sagte Gysi. Lafontaine sei als Vorsitzender der Linke-Fraktion im saarländischen Landtag sicher "auch etwas unterfordert". Vertraute Lafontaines im Saarland bezeichneten gegenüber der Saarbrücker Zeitung allerdings einen Wechsel in die Bundespolitik als "wenig wahrscheinlich". Lafontaine hatte am Samstag auf einem Landesparteitag der Linken in Brebach die Trennung von seiner dritten Ehefrau Christa Müller mitgeteilt und Wagenknecht als seine neue Partnerin vorgestellt. "Ich lebe seit einiger Zeit getrennt und bin seit einiger Zeit eng mit Sahra befreundet", sagte Lafontaine. und Meinung; Seite B 2: weiterer Bericht gp/dpa