1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

SPD will Spekulanten für Wirtschaftskrise zur Kasse bitten

SPD will Spekulanten für Wirtschaftskrise zur Kasse bitten

Berlin. Die SPD will Banken, Versicherungen und Investmentfonds an den Kosten der Wirtschaftskrise beteiligen und die Spekulation eindämmen. Dafür soll eine Steuer von 0,05 Prozent auf alle Finanzmarkt-Geschäfte erhoben werden, heißt es in einem gestern vorgelegten Konzept. Finanzminister Peer Steinbrück sagte, das "Komasaufen" an den Finanzmärkten müsse beendet werden

Berlin. Die SPD will Banken, Versicherungen und Investmentfonds an den Kosten der Wirtschaftskrise beteiligen und die Spekulation eindämmen. Dafür soll eine Steuer von 0,05 Prozent auf alle Finanzmarkt-Geschäfte erhoben werden, heißt es in einem gestern vorgelegten Konzept. Finanzminister Peer Steinbrück sagte, das "Komasaufen" an den Finanzmärkten müsse beendet werden. Auch in der Wirtschaft gelte das Verursacher-Prinzip. und Meinung ddp