1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

SPD siegt klar in Saarbrücken - Britz bleibt Oberbürgermeisterin

SPD siegt klar in Saarbrücken - Britz bleibt Oberbürgermeisterin

Saarbrücken. Die Saarländer haben gestern bei acht Direktwahlen den Amtsinhabern den Rücken gestärkt. In Saarbrücken bestätigten sie Oberbürgermeisterin Charlotte Britz deutlich im Amt. Die SPD-Kandidatin erhielt 57,5 Prozent der Stimmen. CDU-Bewerber Peter Strobel kam auf 26,3 Prozent

Saarbrücken. Die Saarländer haben gestern bei acht Direktwahlen den Amtsinhabern den Rücken gestärkt. In Saarbrücken bestätigten sie Oberbürgermeisterin Charlotte Britz deutlich im Amt. Die SPD-Kandidatin erhielt 57,5 Prozent der Stimmen. CDU-Bewerber Peter Strobel kam auf 26,3 Prozent. Claudia Willger (Grüne) konnte 7,1 Prozent auf sich vereinen, Friedhelm Fiedler (FDP) 6,3 und der NPD-Kandidat Frank Franz 2,8 Prozent. Auch im Kreis Merzig-Wadern, in der Stadt Merzig sowie in Illingen und Spiesen-Elversberg bleiben die Verwaltungschefs im Amt. Die Landrätin im Kreis Merzig-Wadern, Daniela Schlegel-Friedrich (CDU), sicherte sich mit 70,2 Prozent gegenüber 29,8 Prozent von Markus Rausch (SPD) eine zweite Amtszeit. Oberbürgermeister Alfons Lauer (SPD) setzte sich in Merzig mit 66,1 Prozent gegen den CDU-Bewerber Manfred Klein (27,2 Prozent) und zwei weitere Kandidaten durch. In Illingen kam Amtsinhaber Armin König (CDU) auf 59,8 Prozent, sein Mitbewerber Christian Petry von der SPD auf 40,2 Prozent. In Spiesen-Elversberg sicherte sich Reiner Pirrung (CDU) mit 52,9 Prozent eine zweite Amtszeit, Steffen-Werner Meyer (SPD) bekam 47,1 Prozent der Stimmen.Der St. Ingberter Oberbürgermeister Georg Jung (CDU), der 38,3 Prozent erhielt, muss sich einem zweiten Wahlgang stellen. Dort trifft er auf den unabhängigen Kandidaten Hans Wagner, der mit 27,1 Prozent den SPD-Bewerber Sven Meier (26,4 Prozent), die Grüne Charlotte Mast (5,0) und den Liberalen Tim Hönig (2,7) auf die weiteren Plätze verwies.

Ein Zäsur gibt es in Eppelborn. Staatssekretärin Gaby Schäfer (CDU) musste sich im Rennen um die Nachfolge des CDU-Bürgermeisters Fritz-Hermann Lutz mit 47,6 Prozent der SPD-Kandidatin Birgit Müller-Closset (52,4) geschlagen geben. In Mandelbachtal zieht CDU-Bewerber Gerd Tussing mit 63,2 Prozent ins Rathaus ein. SPD-Bewerber Alois Geller erhielt 36,8 Prozent. red