1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

SPD klarer Sieger im Nordosten - Klatsche für CDU und FDP

SPD klarer Sieger im Nordosten - Klatsche für CDU und FDP

Schwerin. Erfolg für SPD und Grüne, Einbußen für Union und FDP: Nach ihrem klaren Wahlsieg gestern werden die Sozialdemokraten in Mecklenburg-Vorpommern weiter regieren. Die Partei von Ministerpräsident Erwin Sellering kann sich den Partner aussuchen und künftig entweder weiter mit der CDU oder mit der Linkspartei koalieren

Schwerin. Erfolg für SPD und Grüne, Einbußen für Union und FDP: Nach ihrem klaren Wahlsieg gestern werden die Sozialdemokraten in Mecklenburg-Vorpommern weiter regieren. Die Partei von Ministerpräsident Erwin Sellering kann sich den Partner aussuchen und künftig entweder weiter mit der CDU oder mit der Linkspartei koalieren.Nach einer ARD-Hochrechnung kommt die SPD auf 35,8 Prozent der Stimmen. Der bisherige Koalitionspartner CDU erreichte nur 23,1 Prozent, über fünf Punkte weniger als 2006. Die Linkspartei kam mit einem leichten Zuwachs auf 18,3 Prozent der Stimmen. Erstmals im Schweriner Landtag vertreten sind die Grünen, die ihren Stimmenanteil von 2006 mit 8,4 Prozent mehr als verdoppelten. Die FDP verpasste hingegen mit 2,7 Prozent klar den Einzug in das Parlament. Die rechtsextreme NPD kam auf 5,9 Prozent. und Meinung red