SPD: Grünen-Chef Ulrich abhängig von FDP-Politiker Ostermann

SPD: Grünen-Chef Ulrich abhängig von FDP-Politiker Ostermann

Saarbrücken. Eine berufliche Nebentätigkeit von Saar-Grünenchef Hubert Ulrich (Foto: dpa) ist gestern auf massive Kritik von SPD und Linken gestoßen. SPD-Generalsekretär Reinhold Jost warf Ulrich ein "Abhängigkeitsverhältnis" zum Saarbrücker Kreisvorsitzenden der FDP, Hartmut Ostermann, vor

Saarbrücken. Eine berufliche Nebentätigkeit von Saar-Grünenchef Hubert Ulrich (Foto: dpa) ist gestern auf massive Kritik von SPD und Linken gestoßen. SPD-Generalsekretär Reinhold Jost warf Ulrich ein "Abhängigkeitsverhältnis" zum Saarbrücker Kreisvorsitzenden der FDP, Hartmut Ostermann, vor. Hintergrund sind Berichte über eine Minderheitsbeteiligung Ostermanns am Saarbrücker Software-Haus "think & solve", für das Ulrich bis Oktober arbeitete. Die Linke sprach mit Blick auf den Beschluss der Grünen für eine Jamaika-Koalition von "gekaufter Politik". Ulrich wies dies entschieden zurück. Seine Teilzeitarbeit für ",think & solve", für die er 1500 Euro monatlich erhalten habe, sei seit 2002 in den Handbüchern von Bundes- bzw. Landtag ausgewiesen.