1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

SPD geht in Hessen mit neuem Kandidaten ins Rennen

SPD geht in Hessen mit neuem Kandidaten ins Rennen

Frankfurt. Nach dem Verzicht von Andrea Ypsilanti will die hessische SPD mit dem weitgehend unbekannten Landtagsabgeordneten Thorsten Schäfer-Gümbel (Foto: ddp) gegen CDU-Amtsinhaber Roland Koch antreten. Der SPD-Parteirat folgte am Samstag einstimmig dem Vorschlag Ypsilantis, ihren Vertrauten ins Rennen zu schicken

Frankfurt. Nach dem Verzicht von Andrea Ypsilanti will die hessische SPD mit dem weitgehend unbekannten Landtagsabgeordneten Thorsten Schäfer-Gümbel (Foto: ddp) gegen CDU-Amtsinhaber Roland Koch antreten. Der SPD-Parteirat folgte am Samstag einstimmig dem Vorschlag Ypsilantis, ihren Vertrauten ins Rennen zu schicken. Sie will trotz ihrer gescheiterten Wahl zur Ministerpräsidentin den Partei- und Fraktionsvorsitz im Landtag behalten. Der neue SPD-Kandidat Thorsten Schäfer-Gümbel betonte, Absagen an Koalitionen werde es vor der Wahl im Januar 2009 nicht geben. Es gelte das alte James-Bond-Motto "Sag niemals nie". Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) kündigte an, die Union wolle die SPD im Wahlkampf mit dem Vorwurf des Wortbruchs in die Enge treiben. > Seite A2: Berichte; Seite A4: Meinung dpa