Finanzierung : Sparkassen planen neue Finanzhilfe für junge Saar-Firmen

Ein neues Finanzinstrument, das junge Firmen aus dem Hochschul-Umfeld zu Startkapital verhelfen soll, ist von den saarländischen Sparkassen entwickelt worden. Es firmiert unter Deutsche Crowdinvest und soll in Lizenz weiterverkauft werden. „Vermögende Privatleute sollen darüber Darlehen bis zu 2,5 Millionen Euro zur Verfügung stellen können“, sagt Uwe Johmann, Firmenkunden-Vorstand der Sparkasse Saarbrücken. Größere Summen könnten von Risikokapital-Fonds kommen. Johmann beklagt, dass nur ein Bruchteil der Hochschul-Erfindungen und -Patente genutzt würden, um daraus Unternehmen aufzubauen.

Ein neues Finanzinstrument, das  junge Firmen aus dem Hochschul-Umfeld zu Startkapital verhelfen soll, ist von den saarländischen Sparkassen entwickelt worden. Es firmiert unter Deutsche Crowdinvest und soll in Lizenz weiterverkauft werden. „Vermögende Privatleute sollen darüber Darlehen bis zu 2,5 Millionen Euro zur Verfügung stellen können“, sagt Uwe Johmann, Firmenkunden-Vorstand der Sparkasse Saarbrücken. Größere Summen könnten von Risikokapital-Fonds kommen. Johmann beklagt, dass nur ein Bruchteil der Hochschul-Erfindungen und -Patente genutzt würden, um daraus Unternehmen aufzubauen.