Sparkassen-Chef fordert staatliche Zuschüsse für Sparer

Sparkassen-Chef fordert staatliche Zuschüsse für Sparer

Der Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes, Georg Fahrenschon , hält wegen der niedrigen Zinsen einen staatlichen Anreiz zum privaten Sparen für nötig. "Egal, ob in Form einer Sparprämie oder ob der Staat endlich die bestehenden Gesetze zur Vermögensbildung modernisiert: Es besteht Handlungsbedarf", sagte Fahrenschon.

Sparen müsse sich auch bei einem niedrigen allgemeinen Zinsniveau lohnen. Andernfalls könne "eine ganze Generation zu den Verlierern bei der persönlichen Altersvorsorge gehören".

Mehr von Saarbrücker Zeitung