1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Snowden beantragt vorübergehendes Asyl in Russland

Snowden beantragt vorübergehendes Asyl in Russland

Der von den USA gejagte Geheimdienstexperte Edward Snowden hat nun offiziell vorübergehendes Asyl in Russland beantragt. Der Antrag soll nun im Laufe von maximal drei Monaten bearbeitet werden.

Das bestätigte gestern die russische Migrationsbehörde. Seit dem 23. Juni sitzt der IT-Spezialist im Transitbereich des Moskauer Flughafens Scheremetjewo fest. Kremlchef Wladimir Putin hatte Snowden Asyl angeboten - unter der Bedingung, dass der Amerikaner aufhöre, mit seinen Enthüllungen den USA zu schaden.