1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Sitzenbleiber kosten Steuerzahler jährlich eine Milliarde Euro

Sitzenbleiber kosten Steuerzahler jährlich eine Milliarde Euro

Gütersloh/Saarbrücken. Die "Ehrenrunden" deutscher Schüler kosten den Steuerzahler jedes Jahr fast eine Milliarde Euro - und bewirken nicht, dass sich die Leistungen der Sitzenbleiber verbessern. Das fand der Bildungsforscher Klaus Klemm im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung heraus

Gütersloh/Saarbrücken. Die "Ehrenrunden" deutscher Schüler kosten den Steuerzahler jedes Jahr fast eine Milliarde Euro - und bewirken nicht, dass sich die Leistungen der Sitzenbleiber verbessern. Das fand der Bildungsforscher Klaus Klemm im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung heraus.Nach seiner Berechnung mussten im Schuljahr 2007/08 rund eine Viertelmillion Schüler allgemeinbildender Schulen eine Klasse wiederholen. Die Länder gaben für die Wiederholer 931 Millionen Euro aus. Dabei gibt es regional große Unterschiede: Während die Sitzenbleiber-Quote in Baden-Württemberg 1,7 Prozent betrug, waren es in Bayern 3,6 Prozent. Das Saarland lag mit 2,6 Prozent genau im Bundesschnitt. Auch zwischen den Schularten gab es eine erhebliche Spannweite: In Grundschulen war die Wiederholer-Quote mit 1,3 Prozent sehr niedrig, in Realschulen betrug sie 5,0 Prozent. Nach der Pisa-Studie von 2003 gibt es nirgendwo so viele Sitzenbleiber wie in Deutschland. 23,1 Prozent der 15-Jährigen hatten im Lauf ihrer Schulzeit mindestens einmal eine Klasse wiederholt. dpa