Sexismus-Debatte: Tauber räumt Fehler in Mobbing-Affäre ein

Sexismus-Debatte: Tauber räumt Fehler in Mobbing-Affäre ein

CDU-Generalsekretär Peter Tauber sieht sein Verhalten vor zehn Jahren im Zusammenhang mit Mobbingversuchen gegen eine CDU-Kreisgeschäftsführerin in seinem hessischen Heimatkreis heute kritisch. Er sei nicht Verfasser des Papiers mit dem Titel "Pflegehinweise für das Kaninchen" mit Tipps zum Wegmobben der Frau gewesen, sagte Tauber gestern.

"Ich kannte das Papier . Ich habe es aber nicht geschrieben." Unternommen habe er aber auch nichts. "Aus heutiger Sicht war das ein Fehler", sagte er. Die "Süddeutsche Zeitung " hatte im Zuge der laufenden Sexismus-Debatte in der CDU über den Fall berichtet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung