1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Drogenkrieg: Senat fordert Stopp der Morde im Drogenkrieg

Drogenkrieg : Senat fordert Stopp der Morde im Drogenkrieg

() Mit großer Mehrheit hat der Senat der Philippinen Präsident Rodrigo Duterte zur Beendigung des „sinnlosen Tötens“ im „Drogenkrieg“ aufgefordert. Die Senatoren forderten den Präsidenten auf, „die notwendigen Schritte zur Beendigung der Welle der Morde“ zu unternehmen, berichteten gestern philippinische Medien.

Die Mitglieder der zweiten Parlamentskammer verlangten darüber hinaus eine Untersuchung der „sinnlosen Morde“ an Jugendlichen. Laut dem philippinischen Zentrum für Kinderrechte wurden bisher mindestens 54 Jugendliche unter 18 Jahren durch Polizeieinsätze getötet. Insgesamt starben im Juni 2016 mehr als 13 000 Menschen durch die Polizei sowie private Todesschwadronen.