1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Schäuble und Geithner würdigen Reformen in Krisenländern

Schäuble und Geithner würdigen Reformen in Krisenländern

Sylt. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und sein US-Kollege Timothy Geithner haben gestern nach einem Treffen auf Sylt die Reformanstrengungen in mehreren Euro-Krisenländern gewürdigt. Sie sprachen von "beachtlichen Anstrengungen" in Spanien und Italien. Zudem hoben sie Fortschritte in Irland und Portugal hervor. Griechenland erwähnten sie aber nicht

Sylt. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und sein US-Kollege Timothy Geithner haben gestern nach einem Treffen auf Sylt die Reformanstrengungen in mehreren Euro-Krisenländern gewürdigt. Sie sprachen von "beachtlichen Anstrengungen" in Spanien und Italien. Zudem hoben sie Fortschritte in Irland und Portugal hervor. Griechenland erwähnten sie aber nicht. Sie betonten die Politik müsse "alle zur Bewältigung der Finanz- und Vertrauenskrise erforderlichen Reformschritte vereinbaren und umsetzen".Derweil hat die CSU verärgert auf die scharfe Kritik des Eurogruppenchefs Jean-Claude Juncker an der deutschen Euro-Politik reagiert. "Das ist so überflüssig gewesen wie nur irgendwas", sagte Parteichef Horst Seehofer gestern. , A 4: Meinung afp