Salvinis Rechtspopulisten triumphieren bei Regionalwahl in Italien

Alle Stimmen ausgezählt : Rechtspopulisten triumphieren in Italien

Aus einer Regionalwahl in Italien ist die rechte Lega von Innenminister Salvini mit 28 Prozent der Stimmen als klarer Sieger hervorgegangen. Die Fünf-Sterne-Bewegung erlitt bei der Wahl in den Abruzzen dagegen eine herbe Niederlage.

Sie landete mit rund 20 Prozent nur auf Platz drei – bei der Parlamentswahl letztes Jahr bekam sie in der zentralitalienischen Region noch 40 Prozent. Die Wahl am Sonntag war der erste Test für die Koalition aus Lega und populistischer Sterne-Bewegung in Rom. Das Ergebnis dürfte die Zusammenarbeit auf nationaler Ebene weiter erschweren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung