1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Saarland stellt sich auf Entvölkerung im ländlichen Raum ein

Saarland stellt sich auf Entvölkerung im ländlichen Raum ein

Angesichts des dramatischen Bevölkerungsrückgangs im ländlichen Raum wollen das Saarland und Rheinland-Pfalz künftig gemeinsam gegensteuern. Bei der ersten Demografiekonferenz beider Länder gestern in Otzenhausen kündigten Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und ihre Mainzer Amtskollegin Malu Dreyer (SPD) an, bei der Finanzierung von Infrastrukturen gemeinsame Interessen gegenüber dem Bund zu vertreten.

Zudem wollen sich beide Länder über Modelle zur Aufrechterhaltung der Grundversorgung im ländlichen Raum austauschen. "Die Strukturen, wie wir sie heute kennen, wird es in 10 bis 20 Jahren so nicht mehr geben", sagte Kramp-Karrenbauer. Im Saarland wird die Bevölkerung bis 2050 um 25 Prozent auf 750 000 Einwohner schrumpfen.