1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Saarland bei Wachstum wieder bundesweit vorn

Saarland bei Wachstum wieder bundesweit vorn

Saarbrücken. Im Saarland ist die Wirtschaft von Januar bis Juni dieses Jahres stärker gewachsen als in allen anderen Bundesländern. Das teilte das Statistische Amt des Saarlandes gestern mit. Demnach stieg das Brutto-Inlandsprodukt, die Summe aller erwirtschafteten Waren und Dienstleistungen, preisbereinigt um 3,4 Prozent. Das Saarland erreichte damit bundesweit den höchsten Wert

Saarbrücken. Im Saarland ist die Wirtschaft von Januar bis Juni dieses Jahres stärker gewachsen als in allen anderen Bundesländern. Das teilte das Statistische Amt des Saarlandes gestern mit. Demnach stieg das Brutto-Inlandsprodukt, die Summe aller erwirtschafteten Waren und Dienstleistungen, preisbereinigt um 3,4 Prozent. Das Saarland erreichte damit bundesweit den höchsten Wert. Auf Platz zwei kamen Bayern und Sachsen-Anhalt mit je 2,8 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Schlusslicht ist Schleswig-Holstein (1,69), der Bundesschnitt lag bei 2,4 Prozent.

Nach den vorläufigen Ergebnissen der Statistiker bilden die Metall- und die Automobil-Industrie sowie der Maschinenbau die Stützen der positiven Entwicklung im Saarland. So seien die Umsätze in der Metall-Erzeugung und -Bearbeitung im ersten Halbjahr um 14,2 Prozent gestiegen. Der Fahrzeugbau schaffte nach leichter Abschwächung im Vorjahr ein Umsatzplus von zwölf Prozent. Den Spitzenwert von 21,1 Prozent hat der Maschinenbau erwirtschaftet.

Ministerpräsident Peter Müller (CDU, Foto: bub) bezeichnete die Entwicklung als "beeindruckenden Beweis für die Leistungsfähigkeit" der Saar-Wirtschaft. Die Maßnahmen der Landesregierung insbesondere beim Strukturwandel zeigten Wirkung. Dagegen kritisierte SPD-Fraktionsvize Ulrich Commerçon die Politik der Landesregierung, die "den industriellen Komplex immer als Stiefkind behandelt hat".

Das Saarland war bereits im Gesamtjahr 2005 mit einem Wirtschaftswachstum von 2,7 Prozent bundesweiter Spitzenreiter gewesen. Im Folgejahr verzeichnete das Land mit 1,4 Prozent den bundesweit schlechtesten Wert. 2007 lag das Wachstum mit 2,5 Prozent leicht unter dem Bundesdurchschnitt. > Seite A8: Bericht und Meinung red