Saarbrücker Bahnhof gesperrt nach Sprengstoff-Verdacht

Saarbrücker Bahnhof gesperrt nach Sprengstoff-Verdacht

Ein vermeintlicher Sprengstofffund im Hauptbahnhof Saarbrücken hat am Dienstagabend zu einer Sperrung zwischen 19.15 bis kurz nach 21 Uhr geführt.

Nachdem ein Spürhund bei der Kontrolle von Schließfächern angeschlagen hatte, war der Saarbrücker Hauptbahnhof gestern Abend zwischen 19.15 bis kurz nach 21 Uhr gesperrt worden. In dem Fach sei ein "harmloses" Reinigungsmittel gefunden worden, teilte die Bundespolizei mit.