Saarbrücken widerspricht Amphetamin-Daten

Sicherheitsdezernent kritisiert Studie : Saarbrücken widerspricht Amphetamin-Daten

Der Saarbrücker Sicherheitsdezernent Harald Schindel (Linke) hat eine Drogenstudie kritisiert, nach der die Landeshauptstadt beim Konsum von Amphetaminen europaweit auf Platz eins liegt.

Die Europäische Drogen-Beobachtungsstelle hatte untersucht, wie stark die Abwässer mit  Rückständen belastet sind. Für Schindel sind die Ergebnisse „fragwürdig“. In Saarbrücker Kläranlagen würden nicht nur Abwässer aus der Hauptstadt eingespeist..  Der Saar-Drogenbeauftragte Stephan Kolling (CDU) kündigte  „Werkstattgespräche“ an, um die Ursachen der Amphetamin-Werte zu ergründen.