Saar-Uni erwägt Gebühr fürs Zweitstudium

Saar-Uni erwägt Gebühr fürs Zweitstudium

Saarbrücken. Der Präsident der Saar-Uni, Volker Linneweber, denkt über die Erhebung von Zweitstudiengebühren nach. Er sagte am Wochenende der SZ, zwar sei klar, dass ein Master-Studium kein Zweitstudium sei

Saarbrücken. Der Präsident der Saar-Uni, Volker Linneweber, denkt über die Erhebung von Zweitstudiengebühren nach. Er sagte am Wochenende der SZ, zwar sei klar, dass ein Master-Studium kein Zweitstudium sei. Wenn aber jemand im Alter von 35 oder 40 Jahren berufsbegleitend einen weiteren Master mache und die Uni für solche Studenten außerhalb des normalen Curriculums Veranstaltungen etwa am Wochenende anbiete, seien Gebühren denkbar. Linneweber unterstrich: "Wir wollen uns nicht den Weg zu kostenpflichtigen berufsbegleitenden Studiengängen verbauen." Die Universität müsse "dieses Thema anfassen". nof