Saar-Sportverband kündigt 62 Mitarbeiter

LSVS-Skandal : Saar-Sportverband kündigt 62 Mitarbeitern

(mju/fu) Das Sanierungskonzept für den hoch verschuldeten Landessportverband Saar (LSVS) steht. Das Präsidium stimmte gestern Nachmittag nach Angaben von Vizepräsident Franz Josef Schumann einstimmig „schweren Herzens“ dem Vorschlag von Konsolidierungsberater Michael Blank zu.

Demnach sollen bis zum Jahresende 62 von insgesamt 182 Mitarbeitern ihre Jobs verlieren. Heute findet eine Belegschaftsversammlung statt. Der Betrieb der Mensa an der Sportschule, bislang größter Verlustbringer, soll an einen externen Anbieter vergeben werden. Auch die EDV-Abteilung, der Reinigungsbetrieb und Teile der Buchhaltung werden ausgelagert. Blank teilte mit, die Liquidität des LSVS sei über den 30. Juni hinaus gesichert.

Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) kündigte an, die Landesregierung werde das Sanierungskonzept „bestmöglich“ begleiten. Der Ministerrat werde nächste Woche „unterstützende Maßnahmen“ beraten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung