Saar-SPD: Land büßt wegen Steuerreform 30 Millionen Euro ein

Saarbrücken. Die von der Bundesregierung beschlossenen Steuersenkungen werden das Saarland nach Schätzungen der SPD rund 30 Millionen Euro im Jahr kosten. Zehn Millionen Euro davon entfielen auf die Kommunen, erklärte Generalsekretär Reinhold Jost. Die Summe müsse im Landeshaushalt zusätzlich zum ohnehin starken Spardruck kompensiert werden

Saarbrücken. Die von der Bundesregierung beschlossenen Steuersenkungen werden das Saarland nach Schätzungen der SPD rund 30 Millionen Euro im Jahr kosten. Zehn Millionen Euro davon entfielen auf die Kommunen, erklärte Generalsekretär Reinhold Jost. Die Summe müsse im Landeshaushalt zusätzlich zum ohnehin starken Spardruck kompensiert werden. Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch Steuererleichterungen ab 2013 auf den Weg gebracht, um die kalte Progression abzubauen. Jost forderte zur Gegenfinanzierung höhere Steuern für Spitzenverdiener. kir