Saar-Pflegegesellschaft fordert mehr Personal in Heimen

Saar-Pflegegesellschaft fordert mehr Personal in Heimen

Die Saarländische Pflegegesellschaft fordert für Senioreneinrichtungen eine Aufstockung des Personals um durchschnittlich elf Prozent. Um mehr Zeit für Pflegebedürftige zu haben, sei ein besserer Personalschlüssel erforderlich, erklärte gestern der Vorsitzende der Pflegegesellschaft, Harald Kilian.

Die Anstrengungen zur Gewinnung von Pflegekräften müssten vervielfacht werden.

Derweil kündigte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) an, höhere Leistungen und mehr Betreuung für Millionen Pflegebedürftige in Deutschland zu schaffen. Außerdem soll es bessere Bedingungen für Pfleger geben. "Wir wollen am 1. 1. 2015 Leistungsverbesserungen bereits in Kraft treten lassen", sagte Gröhe im rbb-Inforadio. In einem weiteren Reformschritt werde der Begriff der Pflegebedürftigkeit neu definiert. > , B 2: Berichte

Mehr von Saarbrücker Zeitung