Krach bei den Linen Saar-Linke will Listen-Wahl nicht wiederholen

Saarbrücken · Die Saar-Linke verzichtet trotz einer Empfehlung der Landeswahlleitererin auf die Wiederholung der Aufstellung ihrer Landesliste zur Bundestagswahl. Das beschloss gestern der Landesvorstand. Landeschefin Astrid Schramm sagte, man wolle Vorwürfe, bei der Mitgliederversammlung in Klarenthal, bei der Thomas Lutze an Nummer eins gewählt wurde, sei das Wahlgeheimnis nicht gewahrt worden, durch Zeugen entkräften.

 Astrid  Schramm   Dietze/dpa

Astrid Schramm Dietze/dpa

Foto: dpa/Oliver Dietze

Die Saar-Linke  verzichtet trotz einer Empfehlung der Landeswahlleitererin auf die Wiederholung der Aufstellung ihrer Landesliste zur Bundestagswahl. Das beschloss gestern der Landesvorstand. Landeschefin Astrid Schramm sagte, man wolle Vorwürfe, bei der  Mitgliederversammlung in Klarenthal, bei der Thomas Lutze an Nummer eins gewählt wurde, sei das Wahlgeheimnis nicht gewahrt worden, durch Zeugen entkräften.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort