1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Saar-Landtag beschließt schärfstes Rauchverbot Deutschlands

Saar-Landtag beschließt schärfstes Rauchverbot Deutschlands

Saarbrücken. Im Saarland tritt in viereinhalb Monaten das schärfste Nichtraucherschutzgesetz Deutschlands in Kraft. Das hat gestern der Landtag mit den Stimmen von CDU, FDP und Grünen beschlossen. SPD und Linke stimmten dagegen. Nach dem Gesetz besteht ab dem 1. Juli in allen Gastronomiebetrieben absolutes Rauchverbot

Saarbrücken. Im Saarland tritt in viereinhalb Monaten das schärfste Nichtraucherschutzgesetz Deutschlands in Kraft. Das hat gestern der Landtag mit den Stimmen von CDU, FDP und Grünen beschlossen. SPD und Linke stimmten dagegen. Nach dem Gesetz besteht ab dem 1. Juli in allen Gastronomiebetrieben absolutes Rauchverbot. Nur für Lokale, in denen im Vertrauen auf das erste Nichtraucherschutzgesetz von 2007 Umbauten vorgenommen wurden, gilt eine Übergangsregelung. Grünen-Chef Hubert Ulrich (Foto: ddp) wies die Befürchtungen zurück, dass die Gastronomie mit Umsatz-Einbrüchen rechnen müsse. SPD-Fraktionsvize Cornelia Hoffmann-Bethscheider sagte, angesichts sinkender Raucherzahlen gebe es keinen Handlungsbedarf. red