Saar-Gewerkschaften drohen mit Protesten wegen Job-Abbau

Saar-Gewerkschaften drohen mit Protesten wegen Job-Abbau

Saarbrücken. Die Gewerkschaften im Saarland wollen die Landesregierung notfalls mit massiven Protesten davon abbringen, ihre Pläne für einen Stellenabbau im öffentlichen Dienst umzusetzen. Der Deutsche Beamtenbund droht mit Streiks, Demonstrationen und Dienst nach Vorschrift

Saarbrücken. Die Gewerkschaften im Saarland wollen die Landesregierung notfalls mit massiven Protesten davon abbringen, ihre Pläne für einen Stellenabbau im öffentlichen Dienst umzusetzen. Der Deutsche Beamtenbund droht mit Streiks, Demonstrationen und Dienst nach Vorschrift. "Ich sehe nicht mehr ein, dass Ministerien aufgebauscht, neue Ministerien und zusätzliche Staatssekretärs-Stellen geschaffen werden und bei denen, die die Arbeit machen, gespart werden soll", sagte Landeschef Artur Folz zur SZ. Verdi-Saar-Chef Alfred Staudt sieht in den Regierungsplänen "hohes Konfliktpotenzial". Ministerpräsident Peter Müller (CDU) bekräftigte die Absicht, im öffentlichen Dienst - außer an Schulen und bei der Polizei - nur jede dritte frei werdende Stelle wieder zu besetzen. kir

Mehr von Saarbrücker Zeitung