Stellenabbau: Saar-Beamte drohen Land mit Ende der Jobabbau-Gespräche

Stellenabbau : Saar-Beamte drohen Land mit Ende der Jobabbau-Gespräche

Der Deutsche Beamtenbund im Saarland (dbb) hat gedroht, die Gespräche zum Stellenabbau im öffentlichen Dienst zu verlassen, sollte die Landesregierung nicht auf seine Forderungen eingehen. Der Landesvorsitzende Ewald Linn forderte ein vorzeitiges Ende des Personalabbaus.

Bisher seien rund 1200 von 2000 Stellen abgebaut worden. Das Saarland könne den Verlust von 800 weiteren Stellen nicht verkraften. Der Abbau müsse in allen Bereichen gelockert oder gestoppt werden. Hintergrund des Appells sind die bevorstehenden Beratungen der Koalition zum Doppelhaushalt 2019/20. Der dbb will durchsetzen, dass darin die Übertragung des Tarifergebnisses der Einkommensrunde der Länder auf die Beamten festgelegt wird.

Mehr von Saarbrücker Zeitung