Rocker erschießt Polizisten bei Hausdurchsuchung

Rocker erschießt Polizisten bei Hausdurchsuchung

Anhausen/Koblenz. Ein Mitglied der Rockerbande "Hells Angels" hat gestern bei einer Polizei-Aktion im Rotlichtmilieu im Westerwald einen Beamten erschossen. Wie die Staatsanwaltschaft in Koblenz mitteilte, wollte der 42 Jahre alte Polizist des Sondereinsatzkommandos Rheinland-Pfalz gemeinsam mit weiteren Kollegen das Wohnhaus des Rockers in Anhausen durchsuchen

Anhausen/Koblenz. Ein Mitglied der Rockerbande "Hells Angels" hat gestern bei einer Polizei-Aktion im Rotlichtmilieu im Westerwald einen Beamten erschossen. Wie die Staatsanwaltschaft in Koblenz mitteilte, wollte der 42 Jahre alte Polizist des Sondereinsatzkommandos Rheinland-Pfalz gemeinsam mit weiteren Kollegen das Wohnhaus des Rockers in Anhausen durchsuchen. Während die Beamten versuchten, die Wohnungstür zu öffnen, feuerte der 43-jährige Rocker den Ermittlungen zufolge ohne Vorwarnung zwei Schüsse durch die geschlossene Tür ab. Davon traf zumindest einer den Beamten tödlich. Das Amtsgericht Koblenz erließ Haftbefehl wegen Mordes gegen den Tatverdächtigen. Grund für die Durchsuchung war der Verdacht auf räuberische Erpressung gegen insgesamt fünf Personen. ddp