Grubenwasser: Rehlinger schließt politischen Druck bei Grubenflutung aus

Grubenwasser : Rehlinger schließt politischen Druck bei Grubenflutung aus

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) hat eine Entscheidung der Politik über den umstrittenen Grubenwasser-Anstieg in ehemaligen Bergwerken ausgeschlossen. Über die vom Bergbaukonzern RAG beantragte Flutung hätten allein die ihrem Ministerium unterstellten Bergbehörden zu entscheiden, erklärte sie im Gespräch mit unserer Zeitung. Politische Erwägungen hätten dabei keine Rolle zu spielen. Im Falle einer Genehmigung müssten möglicherweise Schäden wie Risse in Hauswänden in Kauf genommen werden. Die RAG habe dafür aber angemessene Entschädigungen sicherzustellen. Kritik übte sie an der öffentlichen Kommunikation der RAG.

Mehr von Saarbrücker Zeitung