Radler dürfen weiter mit bis zu 1,6 Promille auf die Straße

Suhl · Die Alkohol-Grenze von 1,6 Promille für Radfahrer wird vorerst nicht herabgesetzt. Die Verkehrsminister der Länder empfahlen gestern auf ihrer Tagung in Suhl lediglich, die Gesetze zu überprüfen.

Ein Grenzwert von 1,1 Promille für Radfahrer war zuvor diskutiert worden. Vorerst macht man sich damit noch nicht automatisch strafbar, wenn man mit einem Blutalkoholwert von 1,5 Promille aufs Rad steigt. Allerdings drohen bereits ab 0,3 Promille juristische Folgen, wenn dem Radfahrer ein Fehlverhalten nachgewiesen wird.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort