Paris: Kein Kurswechsel nach „Gelbwesten“-Protest

Frankreich : Kein Kurswechsel nach „Gelbwesten“-Protest

Die französische Regierung will trotz der andauernden Demonstrationen der „gelben Westen“ an ihrem Kurs in der Energiepolitik festhalten. Die Ausschreitungen bei den Protesten gegen hohe Spritpreise und Öko-Steuern am Samstag in Paris bezeichnete Regierungssprecher Benjamin Griveaux gestern als „Kriegsszenen“.

Man brauche einen neuen Ansatz, aber keinen Kurswechsel, sagte Griveaux nach der Kabinettssitzung mit Präsident Emmanuel Macron. Man müsse alle an einen Tisch bringen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung