Papst schweigt weiter zu Missbrauchsfällen

Papst schweigt weiter zu Missbrauchsfällen

Rom. Papst Benedikt XVI. schweigt weiter zu den Missbrauchsfällen an katholischen Einrichtungen in Deutschland. Gestern ließ das Kirchenoberhaupt beim Angelus-Gebet in Rom die Gelegenheit verstreichen, auf den Skandal einzugehen

Rom. Papst Benedikt XVI. schweigt weiter zu den Missbrauchsfällen an katholischen Einrichtungen in Deutschland. Gestern ließ das Kirchenoberhaupt beim Angelus-Gebet in Rom die Gelegenheit verstreichen, auf den Skandal einzugehen. Erst am Freitag war bekanntgeworden, dass in Joseph Ratzingers Amtszeit als Erzbischof von München und Freising ein Priester nach Missbrauchsvorwürfen von Essen nach München versetzt worden war. In Bayern verging sich der Priester erneut an Jungen. , Seite A 4: Meinung dpa