1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Papst Franziskus erleichtert Vergebung von Abtreibungen

Papst Franziskus erleichtert Vergebung von Abtreibungen

Papst Franziskus erlaubt katholischen Priestern dauerhaft, Abtreibungen zu vergeben. Sie hätten künftig das Recht, Frauen von der "Sünde der Abtreibung" loszusprechen, erklärte das Kirchenoberhaupt gestern in einem Apostolischen Schreiben zum Abschluss des Heiligen Jahres. Die Regelung, die zuvor auf das Heilige Jahr begrenzt war, gilt damit unbegrenzt weiter.

Franziskus betonte, die Abtreibung sei "eine schwere Sünde, da sie einem unschuldigen Leben ein Ende setzt". Jedoch gebe es keine Sünde, die durch die Barmherzigkeit Gottes nicht erreicht und vernichtet werden könne. Eigentlich sieht die katholische Kirche die Exkommunikation für jene vor, die eine Abtreibung vorgenommen haben. Nicht nur die Frau selbst, sondern auch der Arzt und der Partner, wenn er die Frau zur Abtreibung gedrängt hat, sind automatisch vom Empfang der Sakramente ausgeschlossen.