1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Panik im Berliner Luxus-Hotel: Gangster stürmen Poker-Turnier

Panik im Berliner Luxus-Hotel: Gangster stürmen Poker-Turnier

Berlin. Vier maskierte Räuber haben am Samstagnachmittag in Berlin eines der größten europäischen Pokerturniere überfallen und vermutlich mehrere hunderttausend Euro des Millionen-Jackpots erbeutet

Berlin. Vier maskierte Räuber haben am Samstagnachmittag in Berlin eines der größten europäischen Pokerturniere überfallen und vermutlich mehrere hunderttausend Euro des Millionen-Jackpots erbeutet. Mit Schusswaffen und einer Machete stürmten sie in das Luxushotel Grand Hyatt am Potsdamer Platz, griffen nach den Geldscheinen und flüchteten nach einem heftigen Handgemenge mit Sicherheitskräften. Gestern gab es noch keine heiße Spur von den Tätern. Einen Teil ihrer Beute mussten sie dank des Einsatzes eines Wachmanns zurücklassen. Bei dem Pokerturnier waren auch Prominente wie Boris Becker und Charlotte Roche am Start - aber vor dem Überfall ausgeschieden. dpa

Im Berliner "Grand Hyatt" wurde hoch gepokert. Foto: dpa.
Im Berliner "Grand Hyatt" wurde hoch gepokert. Foto: dpa.
Im Berliner "Grand Hyatt" wurde hoch gepokert. Foto: dpa.
Im Berliner "Grand Hyatt" wurde hoch gepokert. Foto: dpa.
Im Berliner "Grand Hyatt" wurde hoch gepokert. Foto: dpa.
Im Berliner "Grand Hyatt" wurde hoch gepokert. Foto: dpa.