Oscar-Gewinner dreht den nächsten Tatort aus dem Saarland

Oscar-Gewinner dreht den nächsten Tatort aus dem Saarland

Saarbrücken. Beim nächsten "Tatort"-Krimi, der im Auftrag des SR gedreht wird, übernimmt Oscar-Preisträger Jochen Alexander Freydank (Foto: ddp) die Regie. Das gab der SR in einer Pressekonferenz mit dem 41-jährigen Berliner in Saarbrücken bekannt

Saarbrücken. Beim nächsten "Tatort"-Krimi, der im Auftrag des SR gedreht wird, übernimmt Oscar-Preisträger Jochen Alexander Freydank (Foto: ddp) die Regie. Das gab der SR in einer Pressekonferenz mit dem 41-jährigen Berliner in Saarbrücken bekannt. Freydank, der 2009 den Oscar für seinen Kurzfilm "Spielzeugland" erhielt, wird damit im Saarland seinen ersten Langfilm realisieren. Dabei soll es um das Thema Respekt gehen. Gedreht wird ab April unter anderem im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Die Ausstrahlung soll im Zeitraum November 2010 und Januar 2011 erfolgen. Laut SR-"Tatort"-Redakteur Christian Bauer entstand die Idee zur Zusammenarbeit mit Freydank schon 2008, vor dem Oscar-Gewinn. Damals zeigte der Ophüls Preis als erstes deutsches Festival Freydanks "Spielzeugland". Am Sonntag läuft derweil der Saar-Tatort "Hilflos" um 20.15 Uhr in der ARD. sbu

Mehr von Saarbrücker Zeitung