Offene Fragen zum Erlös des Benefiz-Spiels FCS gegen Schalke

Saarbrücken. Mehr als 250 Tage nach einem Benefizspiel des 1. FC Saarbrücken gegen den FC Schalke zugunsten der Rudi-Kappés-Stiftung ist dort erst ein Bruch- teil des Erlöses angekommen. Nach SZ-Informationen liegt die Gesamtabrechnung bis heute nicht vor. Der Veranstalter, die Agentur MH Sportmarketing, und der FCS weisen sich gegenseitig die Veranwortung zu

Saarbrücken. Mehr als 250 Tage nach einem Benefizspiel des 1. FC Saarbrücken gegen den FC Schalke zugunsten der Rudi-Kappés-Stiftung ist dort erst ein Bruch- teil des Erlöses angekommen. Nach SZ-Informationen liegt die Gesamtabrechnung bis heute nicht vor. Der Veranstalter, die Agentur MH Sportmarketing, und der FCS weisen sich gegenseitig die Veranwortung zu. Die Zuschauerzahl des Spiels, für das offenbar über 2300 Karten kopiert wurden, ist nicht klar. MH-Manager Günter Müller denkt an Anzeige "gegen Unbekannt". , Meinung kip

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort