1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Nur jeder dritte Ältere hat regulären Arbeitsplatz

Nur jeder dritte Ältere hat regulären Arbeitsplatz

Nur ein Drittel der 60- bis 64-Jährigen in Deutschland ist sozialversicherungspflichtig beschäftigt: Die Quote lag Ende vorigen Jahres bei 29,8 Prozent, die absolute Zahl der Beschäftigten in dieser Altersgruppe betrug 1,5 Millionen. Das geht aus der gestern veröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor.



Den Angaben zufolge sinkt die Quote der Arbeitnehmer über 60 mit zunehmendem Alter. Während von den 1,5 Millionen älteren Beschäftigten 483 000 Personen 60 Jahre alt waren, lag die Zahl der 61-Jährigen bei 378 000. Die Gruppe der 62-Jährigen bestand aus 315 000 Beschäftigten, 204 000 Arbeitnehmer waren 63 Jahre alt. Nur rund 135 000 gehörten zur Gruppe der 64-Jährigen, das waren 14,9 Prozent aller Gleichaltrigen. Der Linke-Politiker Matthias Birkwald nannte die Beschäftigungslage der Älteren "nach wie vor miserabel". Die Quote liege schon seit Jahren bei rund 30 Prozent. Dennoch hielten Union, FDP und Grüne an der Rente mit 67 fest.