1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Streit nach WM : Nicht kritisch genug – ARD bootet Experte Lahm aus

Streit nach WM : Nicht kritisch genug – ARD bootet Experte Lahm aus

Die ARD plant keine weiteren Einsätze das früheren Nationalmannschaftskapitäns Philipp Lahm als TV-Experte. Der Vertrag mit dem Weltmeister von 2014 soll nicht erneuert werden, hieß es gestern. Hingegen soll Thomas Hitzlsperger auch zukünftig für die ARD arbeiten.

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky hatte Lahm nach der WM in Russland kritisiert. Der als ARD-Experte eingesetzte Ex-Profi hatte seine Kritik an Bundestrainer Joachim Löw im sozialen Netzwerk LinkedIn und zuvor nicht bei einer Sendung im Ersten geäußert. Vor dem Engagement Lahms endete auch die lange ARD-Ära mit Mehmet Scholl im Streit.