Neues Jahr beginnt mit neuem Terror: 39 Tote in Istanbul

Neues Jahr beginnt mit neuem Terror: 39 Tote in Istanbul

Bei einem Terrorangriff auf eine Silvesterparty in einem Club in der türkischen Millionenmetropole Istanbul sind mindestens 39 Menschen getötet worden. Nach Regierungsangaben wurden 65 Menschen verletzt. Mindestens ein bewaffneter Angreifer drang kurz nach Anbruch des neuen Jahres in den bekannten Club am Bosporusufer ein, schoss um sich und richtete ein Blutbad unter den Feiernden an. Von dem Angreifer oder den Angreifern fehlte nach der Tat jede Spur. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan kündigte an, er werde weiter entschlossen gegen den Terrorismus kämpfen. > , Meinung

Mehr von Saarbrücker Zeitung